RICHTIGES Lüften!!

JEDES Fenster wird beschlagen, wenn in der Raumluft zu viel Feuchtigkeit ist!
-Beim Wäschewaschen, Kochen und Baden entsteht Wasserdampf, auch über die Atemluft
und über die „Hautatmung“ wird Feuchtigkeit abgegeben. All das führt zu einer erhöhten Raumfeuchte und zur Kondensation.
-Feuchtes Raumklima ist ungesund und kann zu Bauschäden durch Schimmelbildung führen.
Insbesondere moderne, gut isolierte Fenster, lassen die Raumfeuchtigkeit nicht entweichen.

Darum sollten Sie regelmäßig – auch an kalten Tagen – lüften:

1. ALLE Räume morgens ca. 20-30 Min. lüften.

2. Im Laufe des Tages sollten Sie noch 2-4 mal mit Durchzug lüften. Während des Lüftens die Heizkörper/Heizung ausstellen.

3. Zum Lüften sollten die Fenster weit geöffnet werden (Stoßlüftung), Fenster die nur gekippt werden, lassen die Räume auskühlen und verbrauchen Heizungswärme.

4. In der gesamten Wohnung sollte eine möglichst gleichmäßige Raumtemperatur sein. Um ein Kondensieren der Luftfeuchtigkeit an Wänden und Decken zu vermeiden, sollte auch nachts die Raumtemperatur mindestens 5°C betragen.

5. Durch richtiges Lüften schaffen Sie ein gesundes Raumklima, sie sparen Energie und beugen Bauschäden vor.


Zurück